Kinder toben auf neuem Spielplatz

Christoph Heidenreich (Mitte) gibt den Platz frei. Foto: Gerecht

Jungen und Mädchen im Düppel wünschten sich das Thema Bergbau

(GG) Der Spielplatz an der Weindorfstraße/Wembkenstraße ist eröffnet.

Was lange währt, wird endlich gut. Vor mittlerweile acht Jahren wurden die ersten Gespräche für einen neuen Spielplatz an der Weindorfstraße geführt. An gleicher Stelle hatte es bis in die 1990er Jahre bereits einen Spielplatz gegeben. Im Januar 2021 starteten die Bauarbeiten und am 19. August konnten Rotthauser Jungen und Mädchen den neuen Spielplatz endlich übernehmen.

Stadtbaurat Christoph Heidenreich reiste eigens für die Eröffnung nach Rotthausen. Auch der Bürgerverein, der damals den Anstoß für einen neuen Spieplatz gab, war vor Ort und freute sich mit den Kindern über die tollen neuen Spielgeräte und den Platz. Der Spielplatz stellt das erste abgeschlossene Bauprojekt im Zuge der Stadterneuerung in Rotthausen dar. Die Kosten betragen insgesamt rund 220.000 Euro und wurden aus Städtebaufördermitteln des Bundes, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Gelsenkirchen finanziert.

Der Spielplatz ist dem Thema Bergbau gewidmet und in seinen einzelnen Elementen einem Zechengelände nachempfunden. Diese Idee stammte von den Kindern der Kita Weindorfstraße.

Einzig an den Toranlagen gibt es aktuell noch Mängel, die zu einigem Lärm führen und damit die Anwohner stören. Laut Gelsendienste sollen diese aber kurzfristig behoben werden.