Zentraler Anlaufpunkt für alle Bürger

Eine neue zentrale Anlaufstelle für Rotthauser Bürger: das Kolpinghaus. Foto: Stadt Gelsenkirchen

Umbau des Kolpinghauses schreitet voran: Stadtteilbüro, QuartiersBüro und Agentur für Arbeit sind eingezogen

(J.H.) Das Stadtteilbüro, das QuartiersBüro des Integrationscenters für Arbeit Gelsenkirchen (IAG) sowie der Agentur für Arbeit sind jetzt unter einem Dach vereint: im Kolpinghaus an der Karl-Meyer-Straße.

Das IAG hat bereits am 15. März seine Arbeit im Kolpinghaus aufgenommen. Das neue vierköpfige Team des Jobcenters ist in Kürze telefonisch und per E-Mail erreichbar. Eine Videoberatung befindet sich im Aufbau. Infos finden gibt es auf www.jobcenter-gelsenkirchen.de.

Schwerpunkt ist umfassende Beratung der Bürger

Im neuen QuartiersBüro werden Arbeitssuchende aus Rotthausen in Fragen rund um Arbeit und Bildung beraten. Der neue Bürgerservice hält zudem Stellenangebote bereit. Ein Schwerpunkt sei die umfassende Beratung sowie die Umsetzung aktueller Förderprogramme.

Die Agentur für Arbeit Gelsenkirchen wird ihr Dienstleistungsangebot in Kooperation mit den Netzwerkpartnern vor Ort im QuartiersBüro anbieten. Dazu zählt die Beratung von Arbeitsuchenden, Arbeitgebern und Jugendlichen auf dem Weg ins Berufsleben.

Das Stadtteilbüro wird voraussichtlich Ende April vollständig eingerichtet sein.

Kontakt zum Stadtteilbüro:
stb-rotthausen@gelsenkirchen.de oder telefonisch unter 0152 52 41 54 59. Festnetznummern werden eingerichtet.